top of page

Der steigende Pokemon Karten Wert - Investieren in Sammelkarten

Aktualisiert: 12. Juli 2023

In Bezug auf den Pokemon Karten Wert und dessen rasante Marktentwicklung in diesem Jahr möchten wir vor allem die neuen Sammler unterstützen und euch zeigen worauf es beim Investieren in Sammelkarten ankommt.


Was sind die Indikatoren für eine positive Wertentwicklung, was sind Anzeichen für einen bevorstehenden Preisfall und wie kannst du dich vor größeren Verlusten schützen? Dazu werden wir einige Teile des Pokemon Karten Marktes beispielhaft analysieren und daran die wichtigsten Prinzipien erklären.



Pokemon Karten Wert


Dieser Beitrag ist keineswegs eine Investitionsberatung! Alle Angaben sind persönliche Meinungen und Empfindungen aus langjährigen Markterfahrung und sollen als Inspiration und Hilfestellung dienen.


Der Pokemon Karten Wert kann stets abrupt steigen aber auch fallen. Dies ist mit Kursschwankungen von Aktien gut zu vergleichen. Dennoch solltest Du mit Hilfe des Beitrages einen guten Einblick in das Thema “Investieren in Sammelkarten und Collectables” bekommen.




Pokemon Karten Wert - Die 4 Säulen der Wertentwicklung von Pokemon Sammelkarten


Wie bereits erwähnt werden wir uns in diesem Beitrag besonders am Beispiel des Pokemon Sammelkarten Spiels orientieren. Dieses Prinzip gilt allerdings ebenso für Magic the Gathering (MTG), Yu-Gi-Oh Karten, als auch für Digimon oder andere Sammelkartenspiele.


Um den Pokemon Karten Wert zu bestimmen sind die vier Faktoren Seltenheit, Verfügbarkeit, Popularität und Zustand der Karte zu betrachten.


Die erste Säule des Pokemon Karten Wertes - Seltenheit


Wenn ein neues Pokemon Set veröffentlicht wird, beginnt für die meisten Sammler wieder die Jagd nach allen neuen Pokemon, nach den coolsten Karten, den besten Werten oder einfach danach das Set zu füllen.


Je nach Karte unterscheidet sich die Schwierigkeit diese Karte aus einem Boosterpack zu ziehen. Meist gilt, je besser und besonderer die Karte desto seltener.


Bei Pokemon sind die Seltenheiten direkt auf der Karte zu erkennen. Sie unterscheiden sich in Common, Uncommon, Rare, Holo Rare, Ultra Rare und Secret Rare. Sollte dir das noch nichts sagen schau einfach in unserem Beitrag “Seltenheiten von Pokemonkarten”, dort erklären wir dir die verschiedenen Seltenheitsgrade.


Was man jedoch direkt verstehen sollte ist, je schwieriger eine Karte aus einem Pack zu bekommen ist, desto seltener ist sie im vergleich zu anderen Karten und desto mehr Sammlern fehlt sie wohl noch in ihrer Sammlung. Demzufolge ist der Pokemon Karten Wert meist deutlich über dem normalen Verkaufspreis der Karten, welche leicht zu bekommen sind.


Das gleiche gilt natürlich auch für ganze Sets die einfacher zu bekommen sind. Sollte ein set in einer Aktion deutlich günstiger sein, als die vergleichbaren Sets werden die enthaltenen Karten ebenso abgewertet. Hierzu lassen sich jedoch im Fall von Pokemon schnell alle Sorgen nehmen, da über mehrere Jahrzehnte die Preise der Einzelpacks relativ stabil angesetzt wurden.


Die zweite Säule - Verfügbarkeit


Verfügbarkeit ist der wohl wichtigste Punkt wenn es um den Pokemon Karten Wert geht. Hier wird der Punkt der Seltenheit nämlich noch etwas weiter verfeinert. Welche Karte ist denn auch nach mehreren Jahren noch einfach zu beschaffen und welche Karte ist eventuell trotz geringer Seltenheit heute schwer zu bekommen?


Die geringste Verfügbarkeit haben meist Sammelkarten aus gering gedruckten Sets. Besonders wenn diese Sets eine seltene und gleichzeitig besondere Karte enthalten haben, werden diese wenigen Exemplare oft von Sammlern gehalten. Es ist also kaum ein Exemplar auf einer der vielen Handelsplattformen zu finden.


Damit haben wir den wohl wichtigsten Knackpunkt im Collectables Hobby aufgezeigt. Denn egal wie viel Geld ein Investor oder Sammler zur verfügung hat, er wird niemals in der Lage sein jede beliebige Sammelkarte zu kaufen.


Und das aus dem einfachen Grund weil einige Karten einfach nicht zum Verkauf stehen. Das hat zur Folge, dass der jeweilige Pokemon Karten Wert oft Rekordhöhen erzielt sobald die Krte überhaupt einmal auf dem Markt angeboten wird.


Wenn man sich diese Information zunutze macht und die Chance dahinter erkennt, ist einer der wichtigsten Grundsteine für das erfolgreiche investieren in Sammelkarten gelegt.


Dies lässt sich im Verhältnis natürlich auch auf Karten mit einer geringen oder mittelmäßigen Verfügbarkeit projizieren. Auch hier ist die Chance für einen Anstieg des Pokemon Karten Wertes hoch, jedoch flacht die Kurve der allgemeinen Wertentwicklung mit zunehmender Verfügbarkeit ab.


Die dritte Säule des Pokemon Karten Wertes - Zustand


Meist ist die Wichtigkeit des Zustands das erste was man aus dem Hobby mitbekommt. Fühl’ dich davon jedoch nicht überrumpelt. Natürlich ist der Zustand einer Karte wichtig, jedoch nicht entscheidend.


Der Zustand wird von neuen Sammlern meist zu ernst genommen. Natürlich ist die Seltenheit und ein hervorragender Zustand der Karte essentiell für den Pokemon Karten Wert. Es ist aber auch oft das Gegenteil der Fall. So sind Karten in einem schlechteren Zustand oft gefragter, da diese oft bezahlbarer und so für eine größere Masse interessanter sind.



Pokemon Karten Wert Verlauf


Wichtig hier ist das Verhältnis von Popularität und Verfügbarkeit zu beachten, denn wenn eine Karte populär und wenig verfügbar ist, kann auch ein schlechterer Zustand für den Pokemon Karten Wert sehr positiv sein.


Ein guter vergleich ist hier, sich die Preisentwicklung der PSA 9 und PSA 10 Varianten der Holos im deutschen Base Set anzuschauen.

Natürlich haben sich die PSA 10 Holo Karten sehr stark entwickelt, jedoch werden sie durch die deutlich mehr Verfügbaren PSA 9 Karten in puncto Rendite schnell abgelöst.


Der einfache Grund dafür ist, dass der Pokemon Karten Wert der PSA 10 Karten preislich oft ausserhalb der Investitionsgrenze eines normalen Sammlers oder Hobby-Investor liegen.


Der Käuferkreis und damit die Nachfrage ist also deutlich geringer und die breite Masse kann nicht mehr bedient werden. PSA 9 Exemplare hingegen sind noch Erschwinglich und steigen daher rasanter im Preis. (Wichtig hier zu beachten ist, dass sobald ein bestimmter Schwellenpreis erreicht ist diese auch zu teuer für die Masse werden und man auf PSA 8 umschwenken kann.)


Die vierte Säule - Popularität


Popularität ist die letzte Säule des Pokemon Karten Wertes. Popularität wird oft nicht als Wertgebender Faktor angesehen, da es in der Grundsatzdiskussion Wert oder Preis zu Widersprüchen führt.


Die Popularität von Sammelkarten ist die wohl am stärksten treibende Kraft wenn es um eineschnelle Entwicklung des Pokemon Karten Wertes geht. Daher ist die Investition in grundsätzlich Populäre Karten gut zu bedenken. Man sollte sich die Frage stellen, ob der Preis gerechtfertigt ist und ob die Nachfrage nur spontan und kurzfristig so hoch ist oder langfristig.


Bei einer langfristig populären Karte wie Glurak ist nicht viel zu befürchten. Bei kurzfristigem Nachfrageanstieg ist dieser mit vorsicht zu genießen und die Investition wird schnell höchst spekulativ, da der Pokemon Karten Wert oft großen Schwankungen des Marktes ausgesetzt ist.


Aufgrund dessen, dass der Pokemon Karten Wert ständigen Preisschwankungen ausgesetzt ist, lässt sich auch hier sagen, dass es nicht DIE richtige Investition gibt. Man sollte sein Investment auf seine eigenen Bedürfnisse anpassen und sich so für die passende Preisklasse, Risikoklasse und Renditehöhe entscheiden.


Wir hoffen dir einen guten Einblick über die Grundlagen des Sammelkarten-Investments in Bezug auf den Pokemon Karten Wert gegeben zu haben und wünschen dir nun viel Spaß und Erfolg beim Sammeln und Investieren! Dein InvestmentCollector.de Team



10.500 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page